Vorträge für Eltern

Windelfrei Workshop

Windelfrei - Was ist das überhaupt?

Windelfrei ist keine Erfindung der Neuzeit, ganz im Gegenteil. Windelfrei ist alt und die natürlichste Sache der Welt fernab der Windelindustrie. Die ersten Wegwerfwindeln kamen in Deutschland in den 70er Jahren in die Geschäfte und Ururoma wickelte vielleicht mit Stoffwindeln, hatte aber keine Waschmaschine und achtete schon deshalb auf die Ausscheidungsbedürfnisse ihrer Babys um keine „Stinkerwindeln“ mit der Hand waschen zu müssen. Auch heute wachsen ca. 70 % der Weltbevölkerung ohne Windeln auf. Windelfrei ist keine Sauberkeitserziehung. Allerdings ist es ein angenehmer Nebeneffekt, dass die Kinder meist früher sauber sind.Windelfrei heißt auch nicht, dass sie ganz auf Windeln verzichten müssen. Im Gegenteil, das sind manchmal nützliche Helfer.Windelfrei heißt "Kommunikation über die Ausscheidungsbedürfnisse" und wenn das Baby signalisiert, dass es mal „muss“ wird es einfach ausgezogen und abgehalten und kann sich frei entleeren.

Hat Ihr Baby auch schon mal auf dem Wickeltisch die Chance genutzt, sobald die Windel weg war, sich frei zu entleeren?!Nicht die Babys müssen windelfrei lernen, sondern die Eltern. Babys können es bereits von Geburt an!

Neugierig geworden, dann besuchen sie unseren Windelfrei-Workshop am 23.10.2018 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr mit Liane Emmersberger, windelfrei und artgerecht Coach Ausbilderin beim artgerecht projekt, Kinderkrankenschwester und zert. Kinästhetik Trainerin.

Anmeldung unter: liane_emmersberger@t-online.de

http://www.kinaesthetik-infant-handling-liane-emmersberger.de


Geburtsvorbereitungskurs für Paare (Crashkurs für Paare)

Am Sonntag, 28. Oktober von 10 bis 18 Uhr (inkl. Mittagspause) bieten wir einen Geburtsvorbereitungskurs für Paare an. Hebamme Angelika Füssl gibt umfangreiche Informationen rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt, Stillen und Wochenbett. Gezeigt werden geburtserleichternde Atem- und Entspannungsübungen, Körperwahrnehmungen und Massagen. Der Umgang mit Ängsten und Schmerzen wird thematisiert und das Vertrauen der eigenen Kräfte gestärkt. Hinzu kommen praktische Anregungen für den Partner, wie er seine Frau während der Schwangerschaft und Geburt unterstützend begleiten kann.

Kosten 80 Euro Partneranteil, Anmeldung: Angelika Füssl (Hebamme) oder E-Mail: angelika.fuessl@arcor.de


„Mitten durch das Dunkel der Nacht“- Informations- und Austauschabend für Eltern von Sternenkinder

Wenn Eltern den Tod ihres Babys in der Schwangerschaft oder vor/nach der Geburt erleben müssen, trifft das mitten ins Herz ihrer Familie. Deshalb wollen auch wir als Familienzentrum diesem Thema einen Platz mitten unter uns einräumen. Gemeinsam wollen wir uns Zeit nehmen, um uns über Rechte, Hilfen und Wege der Trauer für Eltern von Sternenkindern auszutauschen. Dabei sind alle willkommen am Dienstag, 30. Oktober um 19.30 Uhr- gleich, ob das Baby bereits zu Beginn der Schwangerschaft wieder gehen musste oder viel später, z.B. bei der Geburt, verstirbt. Nach einem ersten Informationsteil soll viel Zeit sein für einen Gedankenaustausch, für Wünsche und Anregungen. Dabei wollen wir uns auf den Weg machen, herauszufinden, welches Angebot wir uns hier vor Ort wünschen und wie wir dies umsetzen können. Referentin: Melanie Buttenmüller, Begleitung für frühverwaiste Eltern, Stillberaterin, Stud. d. ev.Theologie und Kindheitspädagogik.

Kostenfrei, Anmeldung E-Mail: buttenmel@googlemail.com